5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Metro: Russland-Chef wird Deutschland-CEO

Martin Schumacher wird am 1. März neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von Metro Deutschland. Schumacher leitete bis jetzt das Russland-Geschäft des Grosshändlers.

Der bisherige Chef des Russland-Geschäfts übernimmt am 1. März das deutsche Geschäft des Einzelhändlers Metro. Schumacher löst laut lz-net. die beiden bisherigen Co-CEOs Frank Jäniche und Christof Knop ab. Die zwei waren seit 2019 im Amt und sollen weiterhin in der Geschäftsführung von Metro Deutschland bleiben.
Gleichzeitig erweitert das Unternehmen die Führungsriege für das Deutschlandgeschäft von vier auf fünf Personen. Damit sollen die Zuständigkeiten der Geschäftsführungsbereiche den Kompetenzen entsprechend neu verteilt werden. Schumacher übernehme unter anderem die Verantwortung für die Bereiche Portfolio Management, Format Development, Technical Operations, Recht und Immobilien sowie Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeit. Schumacher war im Metro-Konzern für das Russland-Geschäft verantwortlich und habe dieses neu ausgerichtet.
Anders viele Konkurrenten hat sich Metro trotz des Ukraine-Kriegs nicht aus Russland zurückgezogen. Die damit verbundenen Risiken hatten zuletzt auf den Aktienkurs gedrückt, schreibt lz-net weiter. Der russische Markt sei für Metro von grosser Bedeutung. 10 Prozent des Konzernumsatzes erzielt Metro in Russland. Der Anteil am Ebitda lag vor Kriegsbeginn im Februar 2022 bei fast 17 Prozent.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.