5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Nachhaltiger Kakao für Mars, Twix und M&M's

Seit diesem Jahr stammen 100 Prozent des Kakaos, den der Süsswarenhersteller Mars für seine Fabriken in Europa einkauft, aus verantwortungsvollem Anbau.

(zVg)

Bis 2025 will der Süsswarenhersteller Mars weltweit nur noch verantwortungsvoll angebauten Kakao beziehen. In Europa hat der Konzern dieses Ziel bereits erreicht, wie Mars Schweiz in einer Mitteilung schreibt. Seit diesem Jahr stammen 100 Prozent des Kakaos, den der Süsswarenhersteller Mars Wrigley für seine Fabriken in Europa einkauft, aus verantwortungsvollen Quellen. Mars betreibt in Europa sechs Fabriken in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Grossbritannien und Polen.
Das bedeutet konkret, dass Mars genügend Kakao von Farmen aus seinem eigenen Programm «Cocoa for Generations» bezieht, um den europäischen Bedarf für seine Marken wie Snickers, M&M's, Twix und Mars zu decken. Das 2018 lancierte Programm «Cocoa for Generations» will nach eigenen Angaben mit langfristigen Lösungen die Achtung der Menschenrechte, den Schutz der Umwelt und die Schaffung von Chancen für ein besseres Leben fördern.
Zudem ist Mars Schweiz neu Mitglied bei der Schweizer Plattform für Nachhaltigen Kakao. Die 2017 gegründete Kakaoplattform hat das Ziel, dass bis 2025 80 Prozent des in die Schweiz importierten Kakaos aus nachhaltiger Produktion stammen. Bis 2030 sollen es 100 Prozent sein (foodaktuell berichtete).

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.