Datum: Branche:

Das erste Schweinesteak aus dem Labor

Die englische Firma 3D Bio-Tissues (3DBT) hat in Newcastle nach eigenen Angaben das weltweit erste, komplett im Labor gezüchtete Schweinesteak produziert. Den Chefs hat es geschmeckt.

von pd/mos

Das Laborsteak brutzelt in der Pfanne. (Screenshot aus Firmenvideo)
Das Labor-Steak besteht aus Zellen, die einem Schwein entnommen und dann im Labor vermehrt wurden, wie die Firma in einer Mitteilung schreibt. Die patentierte Nährlosung City-Mix, in der die Zellen zum neun mal vier Zentimeter grossen Plätzli heranwuchsen, kommt dabei laut der Firma ohne fötales Serum aus. Das helfe, die Kosten für kultiviertes Fleisch erheblich zu senken.
Der Vorstandsvorsitzende von 3DBT, Che Connon, und der wissenschaftliche Leiter, Ricardo Gouveia, verkosteten das erste Schweinesteak aus dem eigenen Labor. Ihr Fazit: Das Steak habe die Erwartungen übertroffen, heisst es in der Mitteilung. Sowohl die Textur als auch der Geschmack im Mund seien nicht von einem herkömmlichen Schweinesteak zu unterscheiden. Auch habe es beim Braten die selben Eigenschaften aufgewiesen, wie ein herkömmliches Stück Schweinefleisch.