5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Ricola mit Rekordumsatz

Ricola verzeichnete letztes Jahr gute Geschäfte und steigerte den Umsatz. In Nordamerika wuchs der Umsatz im zweistelligen Prozentbereich.

Trotz weiterhin volatilem Umfeld hat die Ricola Gruppe 2022 sehr gute Resultate und einen deutlich höheren Umsatz als im Jahr 2019, also vor der Coronapandemie, erzielt. Zwar gibt der Familienbetrieb keine konkreten Zahlen bekannt. Doch der Gruppenumsatz dürfte aber über 350 Millionen Franken liegen. Insbesondere die Verkäufe im US-amerikanischen Markt seien ausserordentlich stark gewachsen, schreibt das Unternehmen.
Das habe einen Grund. Denn nach der Aufhebung der coronabedingten Lockdowns folgten in Nordamerika mehrere starke Grippe- und Erkältungswellen, begleitet von mild verlaufenden Covid-19 Erkrankungen, die mehrheitlich die oberen Atemwege betrafen. Ricola Kräuterbonbons profitierten direkt von der stark gestiegenen Nachfrage nach Erkältungsmitteln. Der Marktabsatz für Hustenbonbons in den USA und Kanada wuchs 2022 im zweistelligen Prozentbereich gegenüber 2019 und der Bonbonshersteller gewann deutlich Marktanteile hinzu. Es sei Ricola gelungen sowohl in den USA als auch in Kanada, Regalplätze zu gewinnen und die Markenpräsenz auszubauen. Nicht zuletzt dank neuen Produkten.
Auch in Deutschland, dem grössten europäischen Markt für Ricola, erzielte das Vertriebs-Joint-Venture CFP Brands eine markante Umsatzsteigerung. Ebenso im französischen Süsswarenmarkt, wo Ricola im Trendquartier Le Marais in Paris die erste Ricola Boutique eröffnete. Auch in in Spanien, Belgien und in verschiedenen osteuropäischen Ländern hätten sich die Geschäfte positiv gestaltet.
In der Schweiz verzeichnete Ricola ein ausserordentlich starkes Jahr. Der Eintritt bei Migros im Oktober 2022 habe einen Höhepunkt markiert. Das von Ricola Schweiz geführte Geschäft im Bereich «Travel Retail» entwickelte sich dank der Erholung des internationalen Reiseverkehrs sehr erfreulich.
In vielen asiatischen Märkten erholte sich das Geschäft von Ricola nach der Corona-bedingten Flaute wieder. Am stärksten entwickelte sich Ricola in Südkorea, wo der bekannte Schauspieler Park Seo Joon als Markenbotschafter verpflichtet wurde. Sein hoher Bekanntheitsgrad führte zu vielen Probierkäufen, was sich in einem beachtlichen Wachstum niederschlug.
In China blieben die Verkäufe noch hinter den Erwartungen zurück, da die coronabedingten Lockdowns bis Ende Jahr aufrechterhalten wurden.

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.