5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Brauereiaktien mit guten Aussichten

Der globale Biermarkt ist mit dreistelligen Milliardenumsätzen ein sicherer Hafen für Anleger. Dabei hilft der Trend zu Gesundheit und Wellness.

Nach Angaben der Marktforscher von der iMarc Group hatte der globale Biermarkt im Jahr 2023 einen Wert von 673,9 Milliarden Dollar. Der Markt dürfte bis 2032 797,6 Milliarden US-Dollar erreichen, wie die Handelszeitung aufgrund der Daten des Marktforschers schreibt. Das Wachstum des E-Commerce- und Online-Einzelhandelssektors, die deutliche Expansion der Tourismus- und Gastgewerbebranche sowie die sich ändernde Verbraucherpräferenz für Spezialbiere und Optionen mit niedrigem Alkoholgehalt seien dabei einige der Schlüsselfaktoren, die zum Marktwachstum beitragen.
Alkoholfreies Bier ist zu einem der Lichtblicke der Bierbranche geworden. Während alkoholfreies Bier immer nur etwas mehr als fünf Prozent des weltweiten Bierumsatzes ausmacht, hat es im letzten Jahrzehnt das Wachstum beim alkoholischen Biersegment bei weitem übertroffen. Für Heineken werde der globale Verbrauchertrend zu Gesundheit und Wellness anhalten. Damit sieht der holländische Bierbrauer eine grosse Zukunft für kalorienarmes und alkoholfreies Bier.
Bier sei damit ein äusserst starkes Investitionsthema, das im aktuellen Umfeld durchaus Sinn mache, wie die Zeitung weiter schreibt. Bier sei in fast allen Ländern der Welt beliebter als Wein - einzig in der Schweiz, Südafrika und Schweden wird mehr des vergorenen Traubensafts getrunken. In lateinamerikanischen und südeuropäischen Ländern wie Mexiko, Spanien und Italien ist Bier dagegen das beliebteste Getränk. Damit würden Aktien von Brauereien eine «besonders solide Anlage» darstellen. Anders als Aktien von sonstigen Getränkeherstellern, die trotz guter Wachstumsaussichten oft ausser Mode geraten würden.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.