5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Vion will sich aus Deutschland zurückziehen

Der niederländische Fleischkonzern Vion will sein deutsches Geschäft stückweise verkaufen und sich künftig auf die Benelux-Staaten konzentrieren.

Vion will auch seine verbleibenden elf Standorte in Deutschland verkaufen.

Quelle: zVg

Die Vion Food Group will ihr deutsches Geschäft mit derzeit elf Standorten verkaufen. Vion werde künftig den Schwerpunkt auf Produktion und Beschaffung in der Benelux-Region legen, teilt der Fleischkonzern mit. Laut Informationen der «Lebensmittelzeitung» werden die deutschen Standorte derzeit in drei Paketen angeboten.
Unlängst hatte Vion bereits seinen Rinderschlachthof und Convenience-Betrieb in Altenburg sowie den Schinkenspezialisten Ahlener Fleischhandel an Tönnies sowie die Schweineverarbeitung in Perleberg an die Schlachterei Uhlen verkauft (foodaktuell berichtete). Diese «Veräusserungsschritte haben Interesse an den verbleibenden deutschen Vermögenswerten geweckt», schreibt Vion in der Pressemitteilung weiter. Endgültige Entscheidungen stünden noch aus. Man habe sich dazu verpflichtet, die richtigen Partner für die deutsche Belegschaft, die Unternehmen, ihre Lieferanten und Kunden zu finden, «die Wachstum und eine stabile Zukunft ermöglichen». Schliessungen seien nicht geplant, schreibt Vion weiter.
Durch mögliche Verkäufe in Deutschland schaffe man Raum für weitere Investitionen in wertschöpfende Bereiche in der Benelux-Region. «Um unser ehrgeiziges Ziel zu erreichen, das nachhaltigste Fleischunternehmen in Europa zu werden, müssen wir Schwerpunkte setzen», wird Vion-CEO Ronald Lotgerink zitiert.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.