Datum: Branche:

Felsenau-Brauerei verliert Kunden

Trotz dem Trend zu lokal gebrautem Bier aus Kleinbrauereien, verliert die Berner Brauerei Felsenau Kunden an die Carlsberg-Tochter Feldschlösschen.

von hps

Das «Bärner Müntschi» der Brauerei Felsenau. (Bild: zvg)

«Small is beautiful». Dieses Sprichwort ist in den letzten Jahren in der Bierbranche zu einem Erfolgsfaktor geworden. Kleinbrauereien sind wie Pilze aus dem Boden geschossen, die Diversität der Biere, die lokal produziert werden, schätzen die Kunden. Der Trend: «Craft Beer» schwappte aus den USA auch in die Schweiz und die Bierhersteller die ausländischen Braukonzernen gehören, sind in der Gunst des Biertrinkers in den letzten Jahren gefallen. Trotz dem «Craft-Beer-Hype» wird gemäss einem Artikel der Bernerzeitung der Kleinbrauerei Felsenau gleich an mehreren Orten der Zapfhahn zugedreht. In sechs Berner Restaurants gebe es Felsenau-Bier nur noch in der Flasche und nicht mehr im Offenausschank. Der Felsenau-Geschäftsführer, Stefan Simon zeigte sich in der Berner Zeitung enttäuscht, wobei jedoch keine Weltuntergangsstimmung herrsche.