Datum: Branche:

Der beste Bierschnüffler ist (wieder) ein Deutscher

An der fünften Weltmeisterschaft der Bier-Sommelier gewann Stephan Hilbrandt aus Deutschland vor einem Teilnehmer aus Österreich und Brasilien. Die Schweizer Teilnehmer sind nicht weiter gekommen.

von pd/hps

Stephan Hilbrandt holte für Deutschland den Titel.
Die vier Mitglieder der Schweizer Nationalmannschaft Patrick Thomi (Winterthur), Fabian Albrecht (Fiesch), Martin Droeser (Gelterkinden) und Kurt Althaus (Interlaken).
Die Plätze auf dem Podest gingen an Deutschland, Österreich und Brasilien.

Stephan Hilbrandt aus Deutschland konnte sich dabei gegen 69 Teilnehmer aus 15 Nationen durchsetzen und ist nun neuer Weltmeister der Sommeliers für Bier. Vizemeister ist Felix Schiffner aus Österreich und auf dem dritten Platz landete Rodrigo Sawamura aus Brasilien. Die vier Schweizer Teilnehmer und Mitglieder der Nationalmannschaft, Die vier Mitglieder der Schweizer Nationalmannschaft Patrick Thomi (Winterthur), Fabian Albrecht (Fiesch), Martin Droeser (Gelterkinden) und Kurt Althaus (Interlaken) haben gemäss dem Schweizerischen Brauereiverband (SBV) ihr Bestes gegeben, was leider dennoch nicht fürs Weiterkommen reichte.

Der von der Doemens Akademie durchgeführte Wettbewerb fand im Vorfeld der drinktec auf dem Messegelände in München statt. Die Teilnehmer mussten in den Vorläufen ihr Bierwissen sowie ihre sensorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Im Halbfinale, in dem die besten Biersommeliers aus den Vorläufen im K.-o.-System gegeneinander antraten, ging es um die Fähigkeit, ein Bier vor einem fachkundigen Publikum zu präsentieren. Bühnenpräsenz war dann auch im grossen Finale gefragt, in dem die besten sechs Biersommeliers der Welt ein ihnen vorher unbekanntes Bier vor der achtköpfigen, hochkarätigen Jury und dem Publikum präsentieren durften.