Datum: Branche:

Der deutsche Frühstücksflocken-Hersteller Mymuesli schliesst viele seiner Läden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

von wy

Mymuesli will sich künftig auf Flagship-Stores und Shop-in-Shop-Flächen bei Händlern konzentrieren. In den letzten Monaten hat das Unternehmen bereits 20 von 50 Läden geschlossen, wie LZ-net schreibt. Weiter Schliessungen sollen folgen.

Weil bei den Stores eine «gewisse Sättigung» zu verzeichnen sei, wie es heisst und der Detailhandel «insgesamt schwieriger geworden» sei, konzentriere man die Läden auf weniger Standorte.

In den verbleibenden Stores soll ein neues Konzept etabliert werden. Den Kunden soll dort auch in einem heimeligen Ambiente Müsli, Kaffee und Tee serviert werden.

Mymuesli war 2007 gegründet worden und eröffnete 2009 den ersten Laden im deutschen Passau. In den darauf folgenden Jahren wuchs Mymuesli schnell, mit immer neuen Läden im deutschsprachigen Raum. 2016 machte das Unternehmen einen Umsatz von 28,6 Millionen Euro.