Datum: Branche:

Barry Callebaut: etwas mehr Umsatz, viel mehr Gewinn

Der Schokoladenhersteller Barry Callebaut hat im ersten Semester des Geschäftsjahres 2017/18 mehr verkauft und deutlich mehr verdient.

 

Barry Callebaut steigerte die verkaufte Menge von September 2017 bis Februar 2018 um 8 Prozent auf 1,02 Millionen Tonnen. Der Umsatz stieg um 0,3 % auf 3,55 Milliarden Franken, wie das Unternehmen mitteilt.
Barry Callebaut wuchs damit erneut schneller als der weltweite Schokolademarkt, der um 2,5 % wuchs. Das Wachstum wurde insbesondere von den Bereichen Gourmet & Spezialitäten (7,1 %), Outsourcing (8,1 %) und Schwellenländer (11 %) gestützt. Der Betriebsgewinn EBIT stieg um 16 % auf 276,8 Mio. Franken, der Konzerngewinn um 22 % auf 173 Mio. Franken.
Man sehe weiterhin eine gesunde Marktdynamik, wird CEO Antoine de Saint-Affrique zitiert. Er sei zuversichtlich, dass Barry Callebaut dank disziplinierter Umsetzung der «Smart Growth»-Strategie die Vierjahres-Ziele erreichen werde. Bis und mit Geschäftsjahr 2018/19 soll ein Verkaufsmengenwachstum von 4 bis 6 % und eine darüber liegende EBIT-Zunahme erzielt werden.