Datum: Technologie:

Bühler baut Innovationscampus

Der Technologiekonzer will bis im 2019 für 50 Millionen Franken ein Innvoationszentrum gebaut haben.

von pd/hps

So soll er aussehen, der Innovations Campus von Bühler. (Bild: zvg)

«Eine bessere Welt». Dies will der Technologiekonzern Bühler in Uzwil erreichen. Um diese Vision beschleunigt umzusetzen und die Chancen der Digitalisierung in Kundennutzen zu transformieren, baut Bühler einen Innovations-Campus in Uzwil, wie das Unternehmen in der Medienmitteilung schreibt. Dazu will Bühler über die nächsten drei Jahre 50 Millionen Franken in Uzwil investieren und schon im dritten Quartal 2017 mit dem Bau beginnen. Der Innovations-Campus, der die Innovationsfähigkeit und das technologische Knowhow am Standort Schweiz stärken soll, werde 2019 fertiggestellt. Dies sei der nächste Schritt in der fortlaufenden Modernisierung des Standorts Uzwil und soll bezüglich Innovation, Forschung und Entwicklung, Aus- und Weiterbildung sowie Produktion und Logistik Massstäbe setzen.

«Wir schaffen damit ein inspirierendes Umfeld, um in enger Partnerschaft mit unseren Kunden, Start-ups, Universitäten, Ingenieuren und Wissenschaftlern die Technologien und digitalen Geschäftsmodelle der Zukunft zu entwickeln»

sagt CEO Stefan Scheiber. Das Ziel sei es, durch Innovationen das Geschäft weiter auszubauen, die zu einer besseren und nachhaltigeren Zukunft künftiger Generationen beitragen.

«Mit dem Innovations-Campus werden wir die unternehmerische Ausrichtung auf nachhaltige Lösungen weiter stärken»

so wird Ian Roberts, Chief Technology Officer von Bühler in der Mitteilung zitiert. Der disruptive Wandel in Technologien und Geschäftsmodellen – ausgelöst durch die Digitalisierung, die Herausforderungen einer besseren Nachhaltigkeit und sauberer Mobilität – transformiere auch die Industrien, in denen Bühler tätig sei. Um diese Chancen zu nutzen, werde dieser, in der Industrie wegweisende Innovations-Campus, gebaut. Der Konzern lädt Kunden, Start-ups, Wissenschaftler, Auszubildende und Lieferanten – zur engen Kooperation ein, um kontinuierlich innovative Produkte und Services in allen Disziplinen hervorzubringen.

Heute leistet das Unternehmen einen bedeutenden Beitrag zur Welternährung und zur Mobilität: rund 60% des weltweit geernteten Getreides wird mithilfe von Bühler Technologien verarbeitet; rund 25 % aller Motorenblöcke weltweit entstehen auf Druckguss-Maschinen von Bühler.