Datum: Branche:

Erfolgreiche Käsetage Toggenburg «Genuss und mehr»

Über 30 Käseproduzenten waren anlässlich der «Käsetage Toggenburg 2016» direkt bei den Konsumenten. 5000 Besucher liessen sich von den Käsern und ihren Fabrikaten beeindrucken.

von pd/hps

Käsermeister Toni Gübeli aus Dreien hat den Publikumswettbewerb «Bester Käse» gewonnen. (Bilder: zVg)
Sie haben die fünften Käsetage Toggenburg eröffnet (v. l.). Andreas Hinterberger, Vizepräsident von Fromarte; Benedikt Würth, St. Galler Regierungspräsident, OK-Präsidentin Elisabeth Scherrer sowie Markus Ritter, Präsident Schweizer Bauernverband und der Wattwiler Gemeinderat Konrad Dobler.
Volle Marktstände.
Hackbrettspieler Nicolas Senn und OK-Präsidentin Elisabeth Scherer
Zwei engagierte Musikfreunde: Jungtalent Nicolas Senn mit Hans Stadelmann vom OK Käsetage.
Volles Haus an den Toggenburger Käsetagen.
Der «Frauenpower-Käse» von Toni Gübeli.
Viele Innovationen an den Käsetagen.

«Wir sind stolz auf den grossen Anklang, den die diesjährigen Käsetage Toggenburg beim Publikum gefunden haben», freut sich OK-Präsidentin Elisabeth Scherrer. «Die gelungene Mischung aus einem attraktiven Käsemarkt mit hervorragend präsentierten Produkten sowie einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, das sich sehen lassen kann: Das ist die Mischung, die den Erfolg der Käsetage Toggenburg auszeichnen.» Dies widerspiegelt sich in der offensichtlichen Zufriedenheit des Publikums. Nach dem Schlendern durch den Käsemarkt, dem Degustieren feinster Käsespezialitäten und weiterer Delikatessen, haben es sich während der ganzen Messe zahlreiche Besucher im Restaurant gemütlich gemacht und sich bei interessanten Gesprächen und dem Lauschen der zahlreichen musikalischen Darbietungen gut unterhalten. Kurz: Käse hat auch ein verbindendes Element.

Publikumspreis «Bester Käse»

«Hier hat es einfach an jedem Stand spitzen Qualitätskäse», ruft ein Besucher seiner Frau über die Schulter zu und probiert einen weiteren. Die Gäste waren nicht nur angehalten, Käsespezialitäten zu degustieren, sondern diese auch zu bewerten. Am Sonntag war es schliesslich soweit und der Publikumspreis «Bester Käse» wurde auserkoren: «Edelwiis» von der Toni Gübli Käserei GmbH aus Dreien SG. Für Toni Gübeli kam dieser Preis völlig überraschend. Er war noch inmitten einer Kundenberatung, als er auf die Bühne gebeten wurde. «Ich bin ganz aus dem Häuschen und freue mich natürlich wahnsinnig», kommentierte der diplomierte Käsermeister. Auf dem zweiten Rang folgte «Sternenkäse» der Bergkäserei Mühlrüti und auf dem dritten Platz «Hornkuhkäse» der Urnäscher Milchspezialitäten AG.

Gelungener Strukturwandel

Präsentiert wurden nicht nur Käseinnovationen aus Kuhmilch, sondern auch Produkte aus Schaf- und Ziegenmilch. Das widerspiegelt sowohl die Vielfalt als auch den gelungenen Strukturwandel, den die Milchwirtschaft sehr gut bewältigt hat. «Käse macht Freude», sagte Regierungsratspräsident Benedikt Würth anlässlich der offiziellen Eröffnung am Freitag, und unterstreicht: «Käsereibetriebe nutzen die Chance, indem sie auf Qualität und Innovation setzen. Sie nutzen Plattformen, wie die der Käsetage Toggenburg, um mit ihren Produkten direkt zum Konsumenten zu gehen.» Auch Markus Ritter, Präsident des Schweizer Bauernverbandes, betont: «Wir müssen unsere Kunden mit unseren Leistungen überzeugen. Aus hervorragender Milch wird hervorragender Käse hergestellt. Und hervorragende Milch kommt von Kühen, die silofreie Nahrung erhalten.» www.kaesetage.ch