Datum: Branche:

Grünes Licht für Emmentaler Schaukäserei

Die Delegierten von Emmentaler Switzerland haben dem Projekt der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern grünes Licht erteilt. Der Geschäftsführer Frank Jantschik ist erleichtert.

von hps

Zwar ist es nicht mehr das touristische Grossprojekt, das noch vor vier Jahren in der Schaukäserei in Affoltern geplant war und welches im «tiefen zweistelligen Millionenbereich» hätte realisiert werden sollen. Das heutige, ziemlich redimensionierte Projekt, hatte aber selbstredend bessere Chancen. Die Delegierten von Emmentaler Switzerland haben an ihrer Delegiertenversammlung in Sempach das Projekt gutgeheissen. Jetzt beteiligt sich die Sortenorganisation mit 1,5 Mio Franken an der Kapitalerhöhung der Schaukäserei AG, davon eine halbe Million mit neuem Kapital und 1 Mio. durch Umwandlung des bestehenden Darlehens. Zudem beteiligt sich die ES mit 60 Prozent (300000 Franken) Aktienkapital an der zu gründenden Betriebsgesellschaft. Frank Jantschik, Geschäftsführer der Schaukäserei ist erleichtert, wie er nach der DV erklärte. Zwar hätte sich das positive Resultat in den Vorgesprächen abgezeichnet, doch an Versammlungen sei auch immer mit Überraschungen zu rechnen, sagte Jantschik. Nun muss noch die Generalversammlung, wo Emmi der Hauptaktionär der Schaukäserei ist,  ja zum Kapitalschnitt sagen. Das Ziel sei es, ein Aktienkapital von 2,5 Millionen Franken zu erreichen, sagt Jantschik. Dann werde sofort geplant werden damit schon bald der Bau beginnen kann, so Jantschik.