Datum: Technologie:

Hygiene 4.0®: Aktuell informiert durch das Halag-Kundenportal

Die Halag bietet Service für die Arbeitswelt von morgen. Im Bestreben, die sich ändernden Kundenerwartungen partnerschaftlich und vor allem effizient zu erfüllen, lanciert die Halag eine neue Digitalisierungslösung. Bei der Konzeption des Kundenportals „Internet der Hygiene®“ wurde der Kundenutzen von Beginn des Projektes in den Fokus gestellt.

Anzeige / Promotion

Im Rahmen der Neupositionierung vom reinen Produzenten zum partnerschaftlichen Dienstleister mit erweitertem Servicekonzept, werden neue Serviceleistungen und Digitalisierungsvorhaben parallel etabliert. Das Halag-Kundenportal zeichnet sich durch eine hohe Kundenakzeptanz, überschaubare Funktionalität und konkrete Nutzungsvorteile aus. Christoph Sieber, Leiter Digitalisierung erklärt: „Die Projektlaufzeit  von 7 Monaten war sportlich, aber dank Agilität aller Projektbeteiligten, parallel zum Tagesgeschäft planmässig umsetzbar“.

Auf das SSL verschlüsselte Halag-Kundenportal kann direkt via Homepage der Firmenwebsite und unabhängig vom verwendeten Endgeräte zugegriffen werden. Dank benutzerfreundlichem Layout, sehen die Kunden ihre Produktbezüge, inkl. der dazugehörigen Sicherheitsdatenblätter, Produktebeschriebe und Betriebsanweisungen übersichtlich dargestellt. Eine Nachbestellung von Produkten ist mit wenigen Klicks möglich und macht das manuelle Pflegen von Bestelldokumenten überflüssig. Darüber hinaus werden alle im Rahmen von Halag Services erstellten Unterlagen (Audit-, Besuchsrapporte, Kursbestätigungen, Laborberichte oder regulatorische Dokumente) chronologisch abgelegt. Alle Dokumente sind dank Such- und Filterfunktion, für z.B. ein bevorstehendes Audit, schnell abrufbar. Trotz Digitalisierung kommt der persönliche Kontakt nicht zu kurz. Das Portal bietet die Möglichkeit, dem zuständigen Fachberater direkt eine elektronische Nachricht zu übermitteln, welche innert Kürze beantwortet wird.

Agile Projektführung

Damit das Kundenportal in seinem Funktionsumfang nicht überladen wurde, orientierte sich die Halag an den funktionalen und nicht funktionalen Anforderungen aus dem Gebiet des Anforderungsmanagement.
Der regelmässige Austausch aller Projektbeteiligten schaffte eine hohe Projekttransparenz und diente dem Zweck des Portals – schnell und effizient zu kommunizieren. Martin Schenk, Vorsitzender der Geschäftsleitung, erläutert: „Unternehmen müssen heute agil sein, um mit den dynamischen  Kundenanforderungen Schritt zu halten und sich in disruptiven Märkten zu behaupten“.

Durch die Etablierung der Marken „Hygiene 4.0®“ und „Internet der Hygiene®“ positioniert sich die Halag als innovativer Marktführer mit dem klaren Ziel, die Hygiene und Lebensmittelsicherheit ihrer Kunden zu gewährleisten.