Datum: Branche:

Hochdorf: Eisenring tritt zurück

Nachdem der Milchverarbeiter in finanzielle Schieflage gekommen ist, tritt der CEO ab. Thomas Eisenring war sechs Jahre bei Hochdorf tätig.

von pd/hps

Thomas Eisenring wolle sich aus familiären Gründen beruflich nochmals neu orientieren, schreibt Hochdorf in einer Medienmitteilung vom Montagabend. Dies, nachdem die Zentralschweizer Milchproduzenten (ZMP, am Freitag drei neue Verwaltungsratsmitglieder forderten. Eisenring übernahm 2013 als CEO von seinem Vorgänger Damian Henzi die operative Leitung der Hochdorf-Gruppe.

In Absprache mit dem Verwaltungsrat gibt nun Thomas Eisenring die CEO-Funktion am 12. März ab. Seine Aufgabe übernimmt Peter Pfeilschifter ad interim, zusätzlich zu seiner angestammten Aufgabe als Managing Director Dairy Ingredients, wie das Unternehmen schreibt. Eisenring stehe jedoch in den kommenden Monaten beratend und für Sonderprojekte zur Verfügung.

«Thomas Eisenring hat die Vorwärtsintegration vorangetrieben und die Gruppe international gut positioniert», schreibt der Verwaltungsrat in der Mitteilung. Ein zukünftiger CEO müsse über Integrationsfähigkeiten verfügen sowie fundierte, internationale Marketing- und Verkaufserfahrungen im Sinne der Vorwärtsstrategie besitzen.

Eisenring lässt sich in der Medienmitteilung folgendermassen zitieren:

«Ich bin durch meine Familie sehr von Afrika geprägt und möchte mich vermehrt auf diesem faszinierenden Kontinent engagieren. Als Architekt der Strategie der Vorwärtsintegration fällt es mir schwer, Hochdorf zu verlassen.» Er sei jedoch überzeugt, dass im anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld und in der derzeitigen Veränderungsphase dem Unternehmen frische Impulse guttun würden.