Datum: Branche:

IP-Suisse unterstützt Kommissions-Initiative zum Trinkwasserschutz

IP-Suisse unterstützt die Parlamentarische Initiative der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (Wak) des Ständerats. Diese fordert einen Absenkpfad zum Schutz von Gewässern und Böden vor Fremdstoffen.

von lid

(Symbolbild Pixabay)

Um den Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln soweit zu reduzieren, dass ober- und unterirdische Gewässer und Böden wirksam vor Fremdstoffen geschützt sind, fordert die Wak einen Absenkpfad. IP Suisse schreibt in einer Miteilung, dass sie die Festlegung von Absenkzielen als unbürokratischen Weg sehe, um den Grundwasserschutz wirksam zu verbessern und deshalb die Parlamentarische Initiative unterstütze.

Weiter heisst es, IP-Suisse nehme die Anliegen der Volksinitiativen für sauberes Trinkwasser und für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide ernst, jedoch würden die beiden Initiativen weit über das Ziel hinausschiessen.