Doktorarbeit: "Beurteilung der Tiergerechtheit von Liegeboxen-Abtrennungen bei Rindern – Entwicklung einer standardisierten Methode für das Prüf- und Bewilligungsverfahren" - foodaktuell Doktorarbeit: "Beurteilung der Tiergerechtheit von Liegeboxen-Abtrennungen bei Rindern – Entwicklung einer standardisierten Methode für das Prüf- und Bewilligungsverfahren" - foodaktuell

Stelle suchen Stelleninserat aufgeben

Doktorarbeit: “Beurteilung der Tiergerechtheit von Liegeboxen-Abtrennungen bei Rindern – Entwicklung einer standardisierten Methode für das Prüf- und Bewilligungsverfahren”

Vollzeit Agroscope in der Branche Branchenübergreifend

Job-Details

  • Arbeitgeber/Auftraggeber Agroscope
  • Ihre Buchung

  • PDF downloaden:6206823_Bund.pdf
  • Kontaktperson Dr. Madeleine Scriba
  • E-Mail madeleine.scriba@agroscope.admin.ch
  • Telefon +41 (0)58 482 01 02

Jobbeschreibung

Agroscope sucht:

Doktorarbeit: “Beurteilung der Tiergerechtheit von Liegeboxen-Abtrennungen bei Rindern – Entwicklung einer standardisierten Methode für das Prüf- und Bewilligungsverfahren”

Liegeboxen-Abtrennungen steuern die Abliege- und Aufstehvorgänge von Milchkühen mit dem Ziel, eine Verschmutzung der Liegefläche möglichst zu vermeiden. Zudem dürfen Liegeboxen-Abtrennungen arttypische Bewegungen der Kuh nicht behindern. Ziel dieses dreijährigen Projektes ist die Entwicklung und Validierung einer sensortechnischen Methode zur Analyse von Verhaltensabläufen in Liegeboxen, um die Tiergerechtheit von verschiedenen Boxeneinrichtungen objektiv zu beurteilen.

Ihre Aufgaben

  • Sie entwickeln und validieren eine neue Methode zur Erfassung von Verhaltensabläufen bei Abliege- und Aufstehvorgängen von Kühen mit Hilfe von Accelerometern und Videos an unserer Forschungsstation.
  • Sie wenden die Methode in einer Untersuchung auf 20 Schweizer Milchviehbetrieben an.
  • Sie verfassen wissenschaftliche Publikationen in Englisch, nehmen an wissenschaftlichen Tagungen teil und präsentieren Ihre Ergebnisse dem Fachpublikum.

Ihr Profil

  • Masterabschluss in Agronomie, Biologie oder Veterinärmedizin
  • Interesse an angewandter Forschung in Ethologie und an Milchkühen
  • Erfahrung und Interesse am Auswerten von sensorbasierten und tierbezogenen Daten
  • Selbständige und zuverlässige Arbeitsweise, sowie Führerausweis Kat. B
  • Gute Kenntnisse in den gängigen Computerprogrammen und Statistik
  • Gute Kenntnisse zweier Amtssprachen und des Englischen; Französisch von Vorteil; Arbeitssprache ist Deutsch

Über uns

Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Forschung in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Forschenden üben ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld. Angesiedelt ist Agroscope beim Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF.

Die Forschungsgruppe Tiergerechte Haltung, am Standort Tänikon (TG), befasst sich mit Fragen der Verbesserung der Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere und der Beurteilung von Tierwohl.
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsumfeld sowie eine sorgfältige Einarbeitung. Sie profitieren von flexiblen Arbeitszeiten, Personalrestaurant und guten Sozialleistungen.

Zusätzliche Informationen

Wenn Sie diese Herausforderung anspricht und Sie das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung (Bewerbungsanschreiben, CV, Kopien der Bsc & Msc Abschlusszeugnisse) inkl. der Adresse von 2 Referenzen an www.stelle.admin.ch; Ref.-Nr. 44391. Bewerbungsschluss: 12. Februar 2021.
Ergänzende Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Madeleine Scriba, Projektleiterin, madeleine.scriba@agroscope.admin.ch oder Tel. +41 (0)58 482 01 02 (bitte keine Bewerbungen an diese E-Mail senden).
Eintritt: 1. Mai 2021 oder nach Vereinbarung. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

Arbeitsort: 8356 Ettenhausen TG
Lohnklasse: Gemäss Ansätzen des Schweizer Nationalfonds
Beschäftgungsgrad: 100%