Datum: Branche:

Kalbfleisch: Ein QR-Code führt direkt zum Bauern

Der französische Kalbfleisch-Spezialist Tendriade setzt mit seiner neuen Marke «Les eleveurs de chez nous» auf Nachhaltigkeit und Transparenz.

von mos

Der Kalbfleischkonsum sinkt, die Konsumenten wollen nachhaltiges Fleisch und wissen, woher es kommt. Auf diese Trends reagiert der französische Kalbfleischspezialist Tendriade mit seiner neuen Marke «Les éleveurs de chez nous» (zu deutsch etwa «unsere einheimischen Züchter»), wie Process Alimentaire berichtet.

Dazu hat der Konzern zusammen mit den Züchtern ein Pflichtenheft erarbeitet. Unter der Marke verkauft wird nur französisches Kalbfleisch. Die Tiere werden mit Omega-3-reichem Futter gefüttert; gentechnisch verändertes Futter ist verboten. Der Einsatz an Antibiotika muss reduziert werden, und der nächste Schlachthof darf nicht mehr als 300 Kilometer entfernt sein.

Ein QR-Code auf jeder Packung erlaubt es den Konsumenten, Informationen zum Produzenten des Fleisches abzurufen.

http://www.les-eleveurs-de-chez-nous.fr