Datum:

Nestlé gründet Forschungsinstitut für Verpackung

Nestlé gründet in Lausanne ein eigenes Forschungsinstitut für biologisch abbaubare Verpackungen.

von pd/wy

Bis 2025 will Nestlé alle Verpackungen rezyklierbar oder wiederverwendbar machen. Ein Teil der Strategie, um dieses Ziel zu erreichen, ist die Gründung eines neuen Forschungsinstituts für Verpackung in Lausanne. Das neue «Nestlé Institute of Packaging Science» soll 50 Mitarbeitende beschäftigen, die sich mit der Entwicklung von neuen Verpackungsmaterialien befassen. Im Vordergrund stehen dabei biologisch abbaubare oder kompostierbare Polymere, funktionales Papier oder neue Verpackungskonzepte und -technologien, wie Nestlé mitteilt. Dabei ist eine Zusammenarbeit mit dem eigenen globalen Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk, akademischen Partnern und Start-ups geplant.
Man wolle «führend in der Entwicklung nachhaltiger Verpackungslösungen für unsere Nahrungsmittel- und Getränkeprodukte» sein, wird Nestlé-CEO Mark Schneider zitiert.
Das Ziel sei es, Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und gleichzeitig den Konsumenten gesündere und schmackhaftere Produkte auf sichere Weise anzubieten.