Datum: Technologie:

Nestlé: Weniger Zucker und Salz

Getrieben von veränderten Konsumgewohnheiten will der Nahrungsmittelriese Nestlé seine Produkte gesünder machen. Der Zucker-Gehalt soll um weitere fünf Prozent sinken, erklärte der Weltmarktführer am Dienstag.

von sda

Beim Salz peile Nestlé eine zusätzliche Reduktion um zehn Prozent an. Bei Produkten, die die Grenzwerte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für gesättigte Fette überschritten, will Nestle ebenfalls eine Kürzung um zehn Prozent vornehmen. In den vergangenen Jahren hatte Nestle den Anteil an Zucker, Salz und Fett bereits reduziert, auch um das Image von verpackten Nahrungsmitteln bei gesundheitsbewussten Konsumenten zu verbessern.

Nestlé gebe jährlich 1,72 Milliarden Franken für Forschung und Entwicklung aus, mehr als jeder andere Nahrungsmittelkonzern, erklärte Firmenchef Mark Schneider. Besonderes Augenmerk gelte dabei Esswaren und Getränken für Kinder. Allein im vergangenen Jahr habe Nestlé über 1000 neue Produkte auf den Markt gebracht, um die Ernährungs-Bedürfnisse von Kindern zu befriedigen.