Datum: Technologie:

Neueröffnung des ersten HPP Servicecenter in der Schweiz

Am 19. März 2018 nahm die Firma HPP Competence SA in Chavornay (VD) ihren Betrieb auf. Sie ist damit das erste Unternehmen in der Schweiz, das den schonenden Hochdruck-Behandlungsprozess für Drittfirmen anbietet.

von HPP competence SA / Promotion

Alexandre Striberni, Geschäftsführer HPP Competence SA
Seit dem 19. März 2018 steht allen Industrien eine hochmoderne HPP-Maschine der neusten Generation zur Verfügung
Seit dem 19. März 2018 steht allen Industrien eine hochmoderne HPP-Maschine der neusten Generation zur Verfügung
Zwischenlager

Mit der sogenannten HPP-Technologie (high pressure processing) werden die Lebensmittel unter sehr hohem Druck behandelt. Dazu werden sie in einen Behälter gelegt und anschliessend einem Druck von bis zu 6000 Bar ausgesetzt. Alexandre Striberni, Geschäftsführer: „Die HPP-Methode ist deutlich schonender als die Pasteurisation oder Sterilisation. Die Nahrung wird weder stark erhitzt, noch werden Konservierungsstoffe beigefügt. Dadurch bleiben sowohl der Geschmack als auch wertvolle Vitamine und Nährstoffe erhalten.“ Durch den hohen Druck werden gleichzeitig krankmachende Keime wie E. coli, Salmonellen oder Listerien wie auch Schimmel, Hefen und vegetative Keime abgetötet und somit die Haltbarkeit der behandelten Produkte deutlich verlängert.

Die HPP-Methode eignet sich für eine Vielzahl Produkte, wie beispielsweise Säfte, Saucen, Suppen oder Fleischwaren. Aber auch Fertigmenüs, Salate, Milchprodukte und sogar Kosmetika bleiben damit länger haltbar.

Seit dem 19. März 2018 steht allen Industrien eine hochmoderne HPP-Maschine der neusten Generation zur Verfügung. Die Anlage wird nach den strengsten Lebensmittelstandards zertifiziert. Fürs erste stehen Kapazitäten von ca. 4 Tonnen zur Verfügung. Es können jedoch dank der flexiblen Handhabung der Produktionsvolumen auch kleinere Mengen behandelt werden. Ebenfalls steht ein kleines Zwischenlager in allen drei Temperaturbereichen zur Verfügung. Ein HPP Servicecenter, auf das die Schweiz schon lange gewartet hat.