Datum: Branche: Technologie:

SIG lanciert Papier-Röhrli für Getränkekartons

Papier statt Plastik: Der Schweizer Getränkekarton-Hersteller SIG bringt die ersten Papier-Röhrli auf den Markt, die sich für Getränkekartons eignen. Zu den ersten Kunden gehört Nestlé.

von mos/pd

Papier statt Plastik: SIG lanciert neues Röhrli für Getränkepackungen. (Bild zvg)

Als erstes Unternehmen seiner Branche bietet SIG Trinkhalme aus Papier für Getränkekartons an. Seine Röhrli aus Papier will SIG im ersten Quartal 2019 an die ersten Kunden liefern. Bereits getestet und eingeführt hat den Trinkhalm Nestlé. Konsumenten wünschten weniger Einweg-Plastik, auch die Gesetzgebung gehe in diese Richtung, schreibt SIG. Deshalb brauche die Lebensmittel- und Getränkeindustrie dringend eine Alternative zu Plastik-Röhrli.

SIG stellt zwar selber keine Trinkhalme her, aber einige der kleineren Getränkekartons des Unternehmens sind so konzipiert, dass man aus ihnen mit einem Trinkhalm trinken kann. In enger Zusammenarbeit mit einem Trinkhalmhersteller habe SIG eine Lösung entwickelt. um den Papiertrinkhalm robust genug zu machen, damit er geschlossene Trinkhalmlöcher der aseptischen Kartonpackungen von SIG durchstossen können, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens. Auch die Verpackung der Röhrli sei erneuert worden. Sie bleibe beim Herausnehmen des Röhrlis an der Packung haften und könne zusammen mit der leeren Kartonpackung recycelt werden.

In der Einführungsphase werde die verfügbare Menge an Papiertrinkhalmen noch begrenzt sein, schreibt SIG weiter. Man baue jedoch die Kapazitäten aus. Auch arbeite man daran, die Papierröhrli für eine breite Vielfalt von Verpackungsformaten anzubieten.