Datum:

Südzucker rutscht in die roten Zahlen

Der deutsche Zuckerhersteller Südzucker ist wegen des Preisdrucks bei Zucker und Bioethnanol in die roten Zahlen geraten.

von wy

Südzucker musste im dritten Quartal einen Verlust von 21 Millionen Franken hinnehmen. Der Umsatz sank um fünf Prozent auf 1,7 Milliaren Euro, das operative Ergebnis sank 23 Mio. Franken ins Minus.

Wegen der geringen Rübenernte nach dem extrem trockenen Sommer wurde weniger Zucker exportiert als im Vorjahr, wie LZ-net schreibt.  Insgesamt konnte Südzucker mehr Zucker verkaufen, musste aber wegen der tieferen Preiseinbussen sinkende Umsätze verzeichnen. Auch für das gesamte Geschäftsjahr bis Ende Februar erwartet die Südzucker-Führung im Bereich Zucker einen «deutlichen» Umsatzrückgang.

An seiner bereits im September gesenkten Prognose bis Ende Februar hält das Management fest. So soll der Konzernumsatz 6,6 bis 6,9 Milliarden Euro erreichen. Das operative Gewinn soll zwischen 25 bis 125 Millionen Euro liegen. Im Vorjahr hatte er noch 445 Millionen Euro erreicht. (dpa-AFX)