Datum: Branche:

Tyson Foods baut neues Werk

Der US-Fleischhersteller will 300 Millionen Dollar in ein neues Werk in Utah investieren. Während dort noch Fleisch verarbeitet werden soll, will das Unternehmen diesen Sommer auch Fleischersatzprodukte verkaufen.

von hps/cnn

(Bilder: zVg)
Der Konzern will in Fleischersatz-Produkte investieren.

Tyson Foods will in Utah ein neues Werk für 300 Millionen US-Dollar bauen. In dem Betrieb werden Rind- und Schweinefleisch zu Steaks, Koteletts und Braten verarbeitet. Derzeit prüft Tyson mehrere potenzielle Standorte in der Region Salt Lake City. Das Werk, das 2021 öffnen soll, werde zunächst 800 Arbeitsplätze beinhalten, später soll es dann auf 1200 Arbeitsplätze ausgebaut werden. Tyson Foods ist der grösste Fleischverarbeiter in den USA. Gemäss dem Nachrichtensender CNN, will der Konzern nun aber auch vermehrt auf pflanzliche Proteine setzen. Tyson Foods plane nämlich diesen Sommer pflanzenbasierte Fleischersatzprodukte zu lancieren. Die Lancierung dieser Produkte soll gemäss CEO Noel White auf CNN, im Herbst dann in grossem Masstab erfolgen.

Dabei zählt Tyson Foods auf den «Fake Meat»-Markt. Dieser soll nämlich bereits im 2023 2,5 Milliarden Dollar erreichen. Im 2016 übernahm der Konzern einen 5-Prozent-Anteil am Fleischersatz-Unternehmen, Beyond Meat. Der Anteil wurde im 2017 aufgestockt. Kürzlich sei jedoch Beyond Meat aus dem Deal ausgestiegen, berichtet CNN. Das Fleischersatz-Unternehmen, wollte keinen Konkurrenten als Investor, wie CNN schreibt.