Datum: Branche:

Vegi-Burger von Beyond Meat jetzt auch in der Schweiz

In den USA ist der Erbsenburger von Beyond Meat der Renner. Jetzt serviert ihn eine Zürcher Burgerkette erstmals in der Schweiz.

von mos

Ein Angebot für Veganer und Flexetarier: den Beyond Burger wird jetzt auch in Zürich serviert. (Bild zvg)

Er sieht aus wie Rindfleisch, schmeckt wie Rindfleisch, ist aber komplett vegan: Der Burger des amerikanischen Lebensmittelherstellers Beyond Meat wird im Labor aus Erbsenprotein hergestellt. Jetzt gibt es den Pflanzenburger erstmals auch in der Schweiz. Ab sofort bieten ihn die alle drei Lokale der Zürcher Burgerkette Helvti Diner an, wie unter anderem die «Handelszeitung» berichtet.

Mit dem Angebot wolle man der wachsenden Zahl der Flexitarier entgegenkommen, sagte Helvti-Chef Christian Kramer. Es habe allerdings Überwindung gebraucht, den Burger einzuführen. «Als fleischverwöhnte Geschmacksfetischisten waren wir gegenüber dem Pflanzen-Burger äusserst skeptisch. Wir wurden aber eines Besseren belehrt», sagte Kramer gegenüber der Zeitung.

Die Alternative von Beyond Meat habe zwar etwas mehr Kalorien als ein herkömmlicher Burger, sagte Kramer weiter. Er habe aber mehr Proteine, mehr Eisen, 100 Prozent pflanzliche Fette und kein Cholesterin. Der Burger kostet knapp 20 Franken.

Holt auch Coop den Burger ins Regal?

In den USA gibt es den hippen Burger inzwischen in 32’000 Läden und Restaurants. Gemäss der Handelszeitung wird gemunkelt, dass in der Schweiz Coop früher oder später den Burger ins Sortiment aufnehmen wird.

Auch Nestlé setzt auf den Trend zur pflanzlichen Nahrung. Bereits diesen Frühling will der Konzern einen fleischlosen Burger in den deutschen Detailhandel bringen.