Datum: Branche:

Volg steigert den Umsatz

Die Volg-Gruppe konnte 2017 den Umsatz um 1,3% auf 1,49 Mrd. Franken steigern.

von pd

Volg konnte in allen drei Verkaufskanälen – Volg-Dorfläden, TopShop-Tankstellenshopc und Freie Detaillisten – zulegen, wie es in einer Mitteilung heisst. Wichtigster Verkaufskanal waren die 582 Dorfläden mit einem Umsatz von 1,13 Mrd. Franken (+1%). Sieben Dorfläden wurden geschlossen, vier eröffnet. Erneut wachsen konnten die 90 Agrola-TopShops, die von der Volg Konsumwaren AG beliefert werden. Der Umsatz stieg um 2,8% auf 257 Mio. Franken. Bei den selbständigen Ladenbetriebern verzeichneten die 258 Verkaufsstellen eine Umsatzsteigerung um 1 Mio. Franken auf 98 Mio. Franken.
Im Kanton Jura wird Volg voraussichtlich 6 bis 8  Mini-Marché-Verkaufsstellen übernehmen und weiterbetreiben. Die Genossenschaft Mini-Marché hat Ende 2017 entschieden, sich aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen. Der Umsatz der Grossistin und Marketingorganisation Volg Konsumwaren AG stieg um 1% auf 868,5 Mio. Franken.