Datum: Branche:

Immer weniger Schweine in China

Aufgrund der Afrikanischen Schweinepest ist der Schweinebestand in China bereits um 41% gesunken.

von lid

Die neue Vermarktungsplattform soll das Vertrauen der Konsumenten in Schweinefleisch stärken. (Symbolbild zvg)

Wegen der Afrikanischen Schweinepest (ASP) sei der Schweinebestand im China im Vergleich zum Vorjahr um 41% zurückgegangen, schreibt aiz.info. Die tödliche Krankheit habe sich bereits in allen Provinzen ausgebreitet, teilt das Landwirtschaftsministerium in Peking gemäss Reuters mit. Damit sei der Bestand noch stärker gesunken als im August. Marktbeobachter sind der Ansicht, dass der Bestand bis Ende Jahr noch weiter schrumpfen werde.