Datum: Branche:

Detailhandel profitiert von geschlossenen Grenzen

Der Einkaufstourismus über die Landesgrenzen hinaus ist nach wie vor nicht erlaubt. Entsprechend erzielen die Schweizer Geschäfte steigende Umsätze.

von sda

Der Einkaufstourismus ist zum Erliegen gekommen. (Symbolbild Pixabay)

Der St. Galler Ökonom Thomas Rudolph hat auf Anfrage der «NZZ am Sonntag» ausgerechnet, dass Schweizer Läden mit einer zusätzlichen Kaufkraft in Höhe von potenziell 1,95 Milliarden Franken im Zeitraum Mitte März bis Mitte Juni 2020 über alle Branchen hinweg rechnen können.

Vor allem Lebensmittelmärkte profitierten. In normalen Zeiten geben Schweizer Konsumenten pro Jahr rund 3,3 Milliarden Franken für Lebensmittel im Ausland aus.