Datum:

Beate Huber neu in der FiBL-Direktion

Beate Huber übernimmt beim Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL den Posten als Direktorin für Kooperationen. Sie folgt auf Lucius Tamm.

von pd

Beate Huber übernimmt die Rotationsposition von Lucius Tamm als Direktorin für Kooperationen. Von links nach rechts: Beate Huber, Lucius Tamm, Marc Schärer, Knut Schmidtke (FiBL, Andreas Basler)
Beate Huber leitet am FiBL das Departement für Internationale Zusammenarbeit und wird ihre neue Aufgabe als Direktorin für Kooperationen im April 2022 antreten, wie das FiBL in einer Mitteilung schreibt. Ihr Vorgänger Lucius Tamm gibt den Rotationsposten nach zwei Jahren ab. Tamm wird als Leiter des Departements für Nutzpflanzenwissenschaften weiterhin der Geschäftsleitung des FiBL angehören.
Am 1. April 2020 übernahmen Knut Schmidtke, Marc Schärer und Lucius Tamm gemeinsam die Leitung des FiBL Schweiz. Während Schmidtke (Direktor für Forschung, Extension und Innovation) und Schärer (Direktor für Finanzen, Ressourcen und Administration) ihre Aufgaben als stetige Mitglieder der Direktion antraten, übernahm Tamm die Rotationsposition als Direktor für Kooperationen. Diese Position wird stets von einer Leiterin oder einem Leiter eines Departements des FiBL Schweiz besetzt, um die Departemente in der Leitung gut zu verankern. Das Modell habe sich bewährt und werde darum fortgeführt, heisst es in der Mitteilung weiter.