Datum: Branche:

Barry Callebaut investiert weiter in kanadische Fabrik

Barry Callebaut expandiert in Kanada und baut für 70 Millionen US-Dollar die Schokoladenfabrik in Chatham, in der Provinz Ontario, aus.

von pd/hps

Barry Callebaut investiert 100 Millionen Dollar in die Fabrik in Chatham Ontario. (zVg BC)
Der grösste Schokoladenkonzern der Welt will bis zum Ende des Geschäftsjahrs 2022/23 Ende August 2023 in Produktionslinien für Flüssigschokolade, Formanlagen sowie erweiterte Produktionskapazitäten für milchfreie Schokolade investieren. Damit wolle man der wachsenden Kundennachfrage nach Schokolade auf Pflanzenbasis gerecht werden, schreibt Barry Callebaut in einer Mitteilung.
Die Herstellung weisser Compound-Schokolade soll 2023 hinzukommen. Durch den Ausbau des Werks in Chatham sollen knapp 100 Arbeitsplätze entstehen. Die mehrjährige Expansion in Chatham begann 2018 mit einer Anfangsinvestition von 30 Millionen USD für zusätzliche Flüssigkeitslagerkapazität. Insgesamt hat der Konzern damit 100 Millionen in den Ausbau des Werkes investiert.
Zudem hatte Barry Callebaut Ende Juli bekannt gegeben, eine neue Fabrik in Brantford, ebenfalls in Ontario, zu bauen. In dieses Werk will das Unternehmen 104 Millionen US-Dollar investieren.