5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Yasai holt sich B Corp-Zertifizierung

Das Vertical-Farming-Start-up Yasai sieht sich dank der B Corp-Zertifizierung gerüstet für weiteres Wachstum.

(zVg)

Das Zürcher Start-up Yasai hat die B Corp-Zertifizierung erhalten. Damit werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich besonders für soziale und ökologische Nachhaltigkeit engagieren. Damit reihe sich Yasai in «eine exklusive Gruppe» von 24 Schweizer Unternehmen aus dem Lebensmittelbereich ein, teilt das Start-up mit, das in Kräuter in einer vertikalen Farm produziert. Weltweit sind über 7000 Unternehmen aus unterschiedlichsten Industrien berechtigt, das B Corp-Logo zu tragen.
Die B Corp-Zertifizierung sieht Yasai als «ein wichtiges Signal für die Branche und Investoren». Das Start-up konnte bisher laut eigenen Angaben in einem Pre-Series A Funding 10 Millionen Dollar sammeln. Mit dem Geld aus der anstehenden Series A plant Yasai den Bau einer sechs Millionen Franken teuren Vertical Farm im industriellen Ausmass im Wohnquartier Lymhof in Schlieren (ZH). Auf einer Fläche von 2600 Quadratmetern und 6 Etagen sollen dort Kräuter für den Lebensmittelbereich produziert werden. Die Eröffnung ist für 2026 geplant. Auch die Kosmetikindustrie will Yasai künftig mit Pflanzen beliefern.
Kapazität verdoppelt
Seit Anfang 2022 beliefert Yasai Coop mit Kräutern aus einer Pilotanlagen im Zürcher Niederhasli. In den letzten Monaten wurde die Kapazität der Anlage verdoppelt: Auf 1200 Quadratmeter und sechs Ebenen wachsen in der Vertical-Farming-Anlage rund 128'000 Pflanzen. Davon kann das Spin-off der ETH Zürich jährlich insgesamt rund 20 Tonnen Basilikum, Minze, Dill und Koriander ernten. Yasai beliefert damit rund 360 Coop-Filialen in der ganzen Deutschschweiz. Als White Label sind die von Yasai kultivierten Frischeprodukte auch in der Westschweiz erhältlich. Weitere Abnehmer sind Farmy und Jelmoli Zürich.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.