5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Kakaofruchtflocken als neue Zutat für kulinarische Kreationen

Das schweizerisch-ghanaische Unternehmen Koa ist bekannt für seinen Kakaofruchtsaft. Jetzt bringt es getrocknete Kakaofruchtflocken auf den Markt, die sich als Zutat für Desserts, Patisserie und Schokolade eignen.

Die getrockneten Kakaofruchtflocken süssen Anwendungen auf natürliche Weise und bieten der Gastronomie und Konditorei einen exotischen Geschmack sowie knusprige Texturen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Der Geschmack erinnere an Litschi, Pfirsich, Holunderblüten und Honig.
Das Produkt ist in zwei Varianten erhältlich: Pur oder gemischt mit Kakaopulver. Koa Flakes bestehen lediglich aus getrocknetem Kakaofruchtfleisch und eignen sich laut Mitteilung für fruchtige oder knusprige Füllungen, Toppings oder zur natürlichen Süssung. Bei der zweiten Variante, Koa Choco Flakes, ist Kakaopulver beigemischt, um den Einsatz in Schokoladenkreationen zu vereinfachen. Beide sind ohne besondere Vorbereitung oder Verarbeitung einsatzbereit.
Das Produkt ist jetzt für Konditoren, Chocolatiers, Confiseure und andere kulinarische Fachleute in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erhältlich. Weitere Länder folgen im Laufe des Jahres.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.