Camembert ist vom Aussterben bedroht

Die Produktion von Camembert und Roquefort steht auf der Kippe. Die verwendeten Pilzstämme sind praktisch unfruchtbar geworden. Genetische Vielfalt ist gefragt, und Akzeptanz bei den Konsumenten für «diversere» Camemberts.

Schön weiss wollten Hersteller und Konsumenten ihren Camembert, die Standardisierung der Pilzkulturen führte aber zu deren Unfruchtbarkeit.

Quelle: Symbolbild Pixabay

Der Weissschimmelkäse Camembert und der Blauschimmelkäse Roquefort gehören zur kulinarischen Identität Frankreichs. Doch die beiden ikonischen Käsesorten sind bedroht: Die Pilzstämme, die für die Produktion nötig sind, haben im Laufe der Jahrzehnte ihre Fortpflanzungsfähigkeit verloren. Schuld daran ist die Standardisierung in der Produktion, wie Forschende des staatlichen französischen Forschungsinstitut CNRS schreiben.Weil die Hersteller möglic

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.