Datum: Branche:

Milchtechnologen – Swissness als Beruf

Mit einer Nachwuchskampagne wirbt der Schweizerische Milchwirtschaftliche Verein für den Beruf des Milchtechnologen. Dazu gehören eine Vielzahl von Werbemassnahmen und ein neuer Onlineauftritt.

von pd

Es wurden Videos zu 20 Betrieben produziert, die auch Basis für schriftliche Reportagen in den Medien sind. Die Videos werden auf der Website und Facebook publiziert.

In der dreijährigen Lehre zum Milchtechnologen / zur Milchtechnologin erlernen die Jugendlichen die Herstellung vielseitiger und innovativer Produkte aus Schweizer Milch. Auf Natürlichkeit und Gesundheit der Produkte wird sehr viel Wert gelegt – auch das schliesslich ein Grund, warum diese weltweit für ihre höchste Qualität bekannt sind. Ob es um die zahlreichen Käsesorten, Raclette oder Fondue, Milch Shake, Joghurt, Caffé Lattè, Glacé oder Desserts wie Crème brulée oder Mousse au chocolat geht – der Herstellung haftet auch heute noch ein Hauch Magie an. Denn Milch ist ein rasch vergängliches Naturprodukt, das durch die Verarbeitung in haltbare Genussmittel verwandelt wird. Ein optischer Genuss ist auch die Aussicht von zahlreichen gewerblichen Betrieben bzw. Käsereien. Die rund 500 Käsereien sind oft an idyllischen Orten gelegen – da kommt bei aller Leistung Ferienstimmung auf. Milchtechnologen finden auch bei führenden Schweizer Industriebetrieben wie Cremo, Elsa, Emmi oder Nestlé gute Zukunftsaussichten. Denn Schweizer Milchtechnologen sind weltweit begehrte Mitarbeiter. Sie bilden sich über die Berufsprüfung und die höhere Fachprüfung zum eidgenössisch diplomierten Milchtechnologen/in (Käserei- oder Molkereimeister/in) weiter. Als selbständige UnternehmerInnen übernehmen sie die Verantwortung für die Produkte – von der Erfindung über die Herstellung bis zum Marketing und Verkauf. Ihre soziale Kompetenz beweisen sie im Kontakt mit Kunden und Lieferanten oder als Teil ihres Teams. In der Industrie und im Gewerbe stehen ihnen vielfältige Karrierewege offen. Auch als Kader sind sie sehr gesucht.
www.milchtechnologe.ch / www.facebook.com/Milchtechnologe