Datum: Branche: Technologie:

Lidl will Plastik-Einsatz reduzieren

Der Discounter hat in der Schweiz nie gratis Plastiksäckli an den Kassen abgegeben. Jetzt will Lidl in der Vermeidung von Plastik einen Schritt weiter gehen.

von pd/hps

Der Plastik-Anteil soll reduziert, entfernt oder durch andere Materialien ersetzt werden. Bereits seit Markteintritt 2009 verzichtet Lidl Schweiz auf gratis Plastiksäckli an den Kassen. Jetzt sollen gemäss Lidl-Medienmitteilung weitere Schritte folgen. Unter anderem hat der Discounter bereits die Plastik-Verpackung der Bio-Bananen durch Banderolen ersetzt. Auch bei den PET-Flaschen wurde der Materialeinsatz reduziert, zudem werden Kaffeekapseln nicht mehr einzeln verpackt. Bis 2025 soll der Plastikeinsatz bei Verpackungen von Lidl-Eigenmarken um mindestens 20 Prozent reduziert und alle Kunststoffverpackungen 100% recyclingfähig konzipiert werden. Die Eigenmarken würden beim Discounter je nach Saison ca. 80 Prozent des Sortiments ausmachen – der Hebel sei in diesem Bereich am grössten.