Datum: Branche:

Pilloud im Rennen für Migros-Präsidium

Als Nachfolgerin für den vorzeitig zurücktretenden Migros-Präsident Andrea Broggini empfiehlt die Migros ihren Delegierten die SBB-Kaderfrau Jeannine Pilloud.

von wy

Jeannine Pilloud

Auf die Migros-Delegiertenversammlung vom 23. März wird Genossenschaftsbund-Präsident Andrea Broggini (62) zurücktreten. Für die Nachfolge sind zwei Frauen im Rennen: Ursula Nold, (54) die heutige Präsidentin der Delegiertenversammlung, und Jeannine Pilloud, die seit Anfang 2018 als Delegierte der SBB für die Branchenentwicklung im öffentlichen Verkehr und in verschiedenen Verwaltungsräten tätig ist. Davor war sie Leiterin der Division Personenverkehr und Mitglied der SBB-Konzernleitung.

Laut NZZ empfehlen das paritätische Evaluationsgremium des MBG, die Verwaltung und das Büro der Delegiertenversammlung die Wahl von Pilloud. Bis Ende 2018 hatten sich sechs interne und externe Kandidierende für das Amt interessiert. Auch die Personalvermittlerin Doris Aebi, die Vizepräsidentin im Verwaltugsrat ist, war dabei. Sie habe nach der Analyse der Konstellation ihre Kandidatur zurückgezogen.