Datum: Branche:

Emmi: Trinkhalme aus Karton statt aus Plastik

Die Trinkröhrli von Emmis «Yogi Drink» sind künftig aus Karton statt aus Plastik. Damit spart der Milchverarbeiter jährlich sechs Tonnen Plastik ein.

von mos

Statt aus Polypropylen sind die Trinkhalme des Joghurtgetränks Yogi Drink künftig aus Karton, wie es in der aktuellen Ausgabe der Hauszeitschrift «Link» des Milchverarbeiters Emmi heisst. Jährlich könnten so sechs Tonnen Plastik durch ein nachwachsendes Material ersetzt werden. Die Umstellung werde circa Ende Juni erfolgen, wenn das Röhrlilager aufgebraucht sei, teilte Mediensprecherin Sibylle Umliker auf Anfrage mit. Insgesamt appliziert Emmi alleine in der Schweiz jährlich 27 Millionen Trinkhalme auf ihre verschiedenen Produkte.

Bis 2025 sollen alle Verpackungen von Emmi recyclingfähig sein, heisst es in der Hauszeitschrift weiter. Emmi setze dabei auf Monomaterialen. «Und wir werden, wo möglich, Polystyrol (PS) ersetzen, weil dafür nur in wenigen Ländern ein Recyclingsystem vorhanden ist», sagt Emmis Verpackungsexperte Bendicht Zaugg in der Zeitschrift. Zudem sei in England, «einem für uns nicht unwichtigen Markt», Polystyrol ab 2022 verboten.