Datum:

Migros und Bio Suisse wollen stärker kooperieren

Migros verlangt künftig auch für verarbeitete und importierte Bio-Produkte den Knospe-Standard von Bio Suisse.

von pd

Migros und Bio Suisse intensivieren ihre Zusammenarbeit. Migros will künftig die Anforderungen von Bio Suisse an sämtliche verarbeitete Produkte wie Fruchtjoghurts, auch umsetzen, wie es in einer Mitteilung heisst. Auch im Ausland sei es dank der höheren Nachfrage nun möglich, die strengeren Richtlinien von Bio Suisse in punkto Produktion und Qualität durchzusetzen. So könnten Kundinnen und Kunden von Migros in Zukunft auch bei allen importierten Produkten auf den Bio Standard zählen. «Verarbeitete und Bio-Produkte in Knospe-Qualität sind ab 2022 erhältlich», heisst es bei der Migros. 
«Die Migros trägt als grösste Schweizer Detailhändlerin eine grosse Verantwortung», wird Matthias Wunderlin, Leiter Departement Marketing im Migros-Genossenschafts-Bund Migros, zitiert. «Wir sehen uns in der Pflicht, den nachhaltigen Anbau unserer Produkte kontinuierlich zu fördern. Bio ist ein wichtiger Pfeiler für mehr Nachhaltigkeit in der Schweizer und internationalen Landwirtschaft.»
Ab dem nächsten Jahr wird auch die Bio-Suisse-Knospe als Logo auf den Produkten erscheinen. Gemässe Migros-Sprecher Patrick Stoepper wird die Marke «Migros Bio» bestehen bleiben. Migros Bio als Label werde aber künftig nicht mehr auf dem abgebildet. Die Labelumstellung laufe parallel zur Standard-Anpassung.