Datum:

Neue Experten in Lebensmitteltechnologie

18 Technikerinnen und Techniker der Höheren Fachschule für Lebensmitteltechnologie durften Mitte September am Strickhof Lindau ihre wohlverdienten Diplome in Empfang nehmen.

von pd

Die Absolventen. (Bild: zVG Strickhof)
Im grosszügig gebauten Forum am Strickhof Lindau versammelten sich am 9. September die Absolventinnen und Absolventen der Höheren Fachschule für Lebensmitteltechnologie mit ihren Angehörigen, um bei einer festlichen Abschlussfeier ihre Diplome in Empfang zu nehmen. Matthias Zürcher, Spartenleiter der Höheren Berufsbildung am Strickhof, erwähnte in seiner Begrüssung die Bedeutung eines HF-Abschlusses, den zirka 33’000 Studierende in der Schweiz jedes Jahr erreichen und auf dem Markt sehr gefragt ist. Marco Pezzatti, Leiter des Amts für Landschaft und Natur, betonte in seinem Grusswort die Wichtigkeit von effizient produzierten Lebensmitteln. Dabei ginge es nicht darum, extreme Varianten der Ernährung zu leben, sondern dass das richtige Nahrungsmittel am richtigen Ort produziert wird, mit den dort zur Verfügung stehenden Ressourcen.
Ideen müssen kommuniziert werden
Aus der Lebensmittelindustrie als Gastreferent eingeladen war Peter Hinder von der Bischofszell Nahrungsmittel AG. In seiner Ansprache wünschte er den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen, dass sie jeden Arbeitstag nutzen, um etwas zu bewegen, kreativ zu sein und ihre Ideen zu kommunizieren, denn: «Sie sind nun Experten und Sie dürfen Ihr Wissen mitteilen und einsetzen».
Auch dieses Jahr zeigten sich die Unternehmen in der Lebensmittelindustrie sehr grosszügig und unterstützten die Feier und die Absolvierenden mit attraktiven Preisen und Leckerbissen für alle Gäste zum Degustieren. Herzlichen Dank an die Unternehmen Pacovis, Malbuner, Luma Delikatessen, welche für jeden der drei Erstplatzierten einen Preis sponsorten, Aryzta für das Preisgeld Beste Diplomarbeit sowie Bischofszell Nahrungsmittel AG, Emmi, Lindt, Narimpex/Nectaflor, Schützengarten, Zweifel, und der ODEC, dem Schweizerischen Verband der diplomierten HF.
Beste Abschlüsse
Marlys Hirt, Bereichsleiterin der Höheren Berufsbildung für Lebensmitteltechnologie, überreichte den Absolventinnen und Absolventen ihre wohlverdienten Diplome. Als bester Absolvent wurde Diego Pallaoro, Zweifel Pomy-Chips AG geehrt. Er erreichte die Schlussnote 5,7 und bei der Diplomarbeit die Note 5,9. Den zweiten Platz erreichte Peter Cadisch, Migros Ostschweiz mit der Note 5,3 und auf den dritten Platz kam Daniel Kohler, Bischofszell Nahrungsmittel AG mit der Note 5,2.
Das Schlusswort gehörte wie am Strickhof üblich den Absolventinnen und Absolventen. War es Zufall, dass gerade die drei besten Absolventen diesen ehrenvollen Schlusspunkt setzen durften? Auf jeden Fall nahmen sie auf humorvolle und versöhnliche Weise die Entwicklungspunkte sowie die Highlights des Lehrganges und der Klassenkameraden am inszenierten Stammtisch auf die Schippe.
Der nächste Lehrgang startet im August 2022. Am 3.November 2021 um 18:00Uhr findet online dazu ein Informationsanlass statt. Anmeldungen werden via Website Strickhof/Bildung/Höhere Berufsbildung entgegengenommen.
Die Absolventen
Silvan Stutz, Cassandra Zaffonato, Simone Princi, Remo Weber, Mischa Niggli, Andreas Meier, Philipp Keller, Sandro Kaiser, Sebastian Burger, Manuela Dinç, Philipe Gafner, Diego Pallaoro, Maurus Vögeli, Peter Cadisch, Chris Stoll, Roman Schläpfer, Lukas Schmid, Daniel Kohler.