5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Neue Chefin für Schweizer Regioprodukte

Der Verein Schweizer Regionalprodukte startet mit einer neuen Chefin ins 2023. Gabriela Dörig-Eschler übernimmt ab 1. Januar 2023 die Geschäfte.

Gabriela Dörig-Eschler. (zVg)

Gabriela Dörig-Eschler wird als Geschäftsführerin von regio garantie, dem Verein der Schweizer Regionalprodukte (VSR) am 1. Januar 2023 beginnen, wie der Verein in einer Medienmitteilung schreibt. Die im Kanton Bern wohnhafte Agronomin mit Appenzeller Wurzeln, wird die Geschäfte von Maria Sutter übernehmen.
Die ETH-Agrarwirtschafterin Gabriela Dörig-Eschler, arbeitet als Leiterin Qualitätssicherung bei «Das Beste der Region» und  ist Kommunikationsverantwortliche bei der Sortenorganisation CasAlp. Im 2023 stehe die erste nationale Basiskampagne für regio.garantie an, schreibt der VSR weiter. Dabei sei es wichtig, dass für die mit 60 Stellenprozenten dotierte Geschäftsführung, eine Person gewonnen werden konnte, die mit  allen Aufgabenbereichen bereits vertraut sei, wie Manfred Bötsch Präsident des VSR, in der Mitteilung zitiert wird.
Die bisherige Geschäftsführerin Maria Sutter, die die Geschäftsstelle des Vereins seit seiner Gründung im 2015 geführt hat, wechselt in die landwirtschaftlichen Beratung des Kantons Graubünden.

Milchwirtschaftliches Museum

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.