5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Planted verdoppelt Produktionsvolumen

Der Fleischalternativenhersteller Planted hat seine Fabrik im zürcherischen Kemptthal ausgebaut und modernisiert.

Lukas Böni, Mitgründer von Planted. (zVg)

Dank dem Ausbau können pro Stunde über 1000 Kilogramm Fleischalternativen produziert werden statt wie bisher 500 Kilogramm. «So können wir der wachsenden Marktnachfrage gerecht werden», wird Lukas Böni, Mitgründer und Mitglied der Geschäftsleitung von Planted, in einer Mitteilung zitiert.
Der Ausbau umfasst eine neue Produktionslinie mit Doppelwellenextruder, mehr Leistung und Effizienz bei der Veredelung der Produkte sowie eine neue Hochleistungsverpackungslinie. Hinzu kommt ein modernes Labor sowie die Neugestaltung der Werksadministration und Besucherflüsse. Am Standort Kemptthal werden rund 120 Mitarbeiter beschäftigt.
Wie viel es in den Ausbau investierte, gab das Start-up auch auf Nachfrage von foodaktuell nicht bekannt. Die verschiedenen Fleischalternativen von Planted sind in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und seit Kurzem auch in Grossbritannien in Restaurants und im Detailhandel erhältlich.
Neu auch Führungen für Einzelpersonen
Bereits seit der Eröffnung der Fabrik können Gruppen die Produktion besichtigen. Seit Mai öffnet Planted nun auch für individuelle Interessierte an ausgewählten Samstagen seine Türen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.