5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Migros will Supermarktgeschäft effizienter organisieren

Die Migros will ihr verzetteltes Supermarktgeschäft effizienter organisieren. Die Detailhändlerin prüft, wie das Supermarktgeschäft künftig in einer eigenständigen, zentral gesteuerten Gesellschaft geführt werden kann.

(zVg)

Dies hätten die Verwaltung des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) und der zehn regionalen Genossenschaften entschieden, sagte ein Migros-Sprecher am Donnerstag auf Anfrage zu einem Vorabbericht des Wirtschaftsmagazins «Bilanz». Dazu habe man ein gemeinsames Projekt lanciert.
Das Ziel sei es, das Supermarktgeschäft der Migros zu vereinfachen und effektiver zu organisieren. Das heisst konkret: Kosten sparen. Die Kunden sollen laut dem Sprecher dabei künftig von einem noch besseren Preis-Leistungsangebot profitieren.
Komplexes Geschäft vereinfachen
Das von den zehn regionalen Genossenschaften betriebene Supermarktgeschäft der Migros ist komplex: Bisher wird das nationale Produktesortiment oft im Auftrag des MGB bestellt. Die regionalen Genossenschaften könnten aber auch eigene Produkte beziehen, sagte der Migros-Sprecher. In der Regel seien das regionale Produkte.
Nun werden gemischte Teams zwischen der Konzernzentrale (MGB) und den regionalen Genossenschaften gebildet. Diese sollen das weitere Vorgehen beim Aufbau der neuen Supermarkt-Organisation erarbeiten, damit die entsprechenden Migros-Organe im kommenden Jahr die weiteren Entscheide treffen können, wie der Migros-Sprecher sagte.
Ob dies zu einer Supermarkt AG führt, ähnlich dem Modell, wie Migros die Fachmärkte in einer Aktiengesellschaft gebündelt hat, wie die «Bilanz» geschrieben hatte, bleibt offen: «Das wollen wir nicht kommentieren», sagte der Migros-Sprecher.
Einen konkreten Zeitplan für die Neuorganisation könne man noch nicht nennen. Zuerst müssten die gemischten Teams aufgebaut werden, sagte der Sprecher.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.