5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Neuer Kopf bei Dörig-Bergsenn

Bei der Käsefirma Dörig-Bergsenn kümmert sich neu Beat Ammann um alle Belange des Appenzeller Käses.

Beat Ammann. (zVg)

Stabsübergabe beim Käseproduzenten und Käsehändler Dörig-Bergsenn, der zur Migros-Käsetochter Elsa-Mifroma gehört: Seit Anfang Februar kümmert sich Beat Ammann um alle Belange des Geschäfts mit dem Appenzeller Käse. Zudem ist er die Ansprechperson für den Käseeinkauf der Mifroma in der Ost- und Zentralschweiz, wie die Elsa-Mifroma mitteilt. Ammann folgt auf Urs Ledergerber, der in Pension geht.
«Mein Herz hat seit je her immer für den Appenzeller Käse geschlagen. Diese Stelle bei Dörig-Bergsenn ist wie ein Heimkommen zum Appenzeller», wird Beat Ammann in der Mitteilung zitiert. Ammann ist Käsermeister. Nach seinen Lehr- und Wanderjahren mit diversen Abstechern in weitere Bereiche der Lebensmittelindustrie hat Beat Ammann während zehn Jahren als Kundenberater bei der Halag Chemie gearbeitet, die letzten zwei Jahre war er bei der Bina in der Qualitätssicherung tätig.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.