5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

JDE kündigt kompostierbare Kaffeekapsel an

Mit JDE (Jacobs) will ein weiterer grosser Kaffeehersteller bald kompostierbare Kaffeekapseln einführen. JDE hatte im letzten Jahr konsequent höhere Kosten weitergegeben und auch Auslistungen in Kauf genommen.

JDE, nach Nestlé zweitgrösster Kaffeehersteller der Welt, kündigt nach Migros und Nestlé an, ebenfalls in diesem Jahr kompostierbare Kaffeekapseln auf den Markt zu bringen. Wann und unter welchem Namen, gab der Hersteller von Marken wie Jacobs, L'Or, Senseo oder Tassimo an der jüngsten Analystenkonferenz zu den Jahreszahlen nicht bekannt, wie LZ-net schreibt. Migros hat 2022 vollständig kompostierbare Kaffeekugeln lanciert, Nestlé hat für dieses Jahr den Start mit Kaffeekapseln aus Papier in der Schweiz und Frankreich angekündigt.
JDE erzielte im letzten Jahr zwar mehr Umsatz, aber weniger Gewinn. Der Umsatz stieg um 16,4% auf 8,1 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern (EBIT) sank um 5,9%. Insbesondere in Europa habe man 2022 Verkaufsmengen und Marktanteile verloren, teilte JDE mit. Nach der Coronapandemie hätten die Konsumentinnen und Konsumenten zu Hause wieder weniger Kaffee getrunken. JDE habe auch eine Führungsrolle bei den Preiserhöhungen übernommen und gestiegene Kosten weitergegeben, wodurch man auch Auslistungen in Kauf genommen habe. Die Marktanteile würden sich erholen, sobald die Konkurrenz mit Preiserhöhungen nachgezogen sei, wird JDE-CEO Fabien Simon zitiert.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.