5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Eric Le Lay wird Chef des Folienherstellers RKW

Eric Le Lay ist neuer CEO des deutschen Kunststofffolienherstellers RKW-Gruppe in Mannheim. Le Lay kommt von Huhtamaki und folgt auf Peter Baumgartner.

Eric Le Lay. (zVg)

Eric Le Lay hat seinen Posten als CEO der RKW-Gruppe am 6. November angetreten. Er übernimmt den Chefsessel von Peter Baumgartner, der das Unternehmen in den letzten zwei Jahren geleitet hat. Baumgartner wird dem neuen CEO und der Aktionärsfamilie bis Ende Jahr als Berater zur Seite stehen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wie die RKW-Gruppe in einer Mitteilung schreibt.
Eric Le Lay ist seit fast 30 Jahren in der Verpackungsindustrie tätig. Die letzten 15 Jahre hat er bei Huhtamaki gearbeitet, wo er zuletzt als Präsident des Geschäftsbereichs Foodservice & Fiber und als Mitglied des Global Executive Team tätig war und 6500 Mitarbeiter mit einem weltweiten Umsatz von 1,4 Mrd. Euro verantwortete. Davor arbeitete er 12 Jahre lang für Amcor, wo er vom Betriebsleiter zum Geschäftsführer des europäischen Geschäftsbereichs Chilled Foods aufstieg.
Die RKW-Gruppe ist ein unabhängiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Mannheim und gehört laut eigenen Angabenzu den weltweit führenden Herstellern von nachhaltigen Folienlösungen. RKW ist Marktführer in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränkeindustrie und Verpackungen für pulvrige Güter. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 2800 Mitarbeiter an 18 Standorten.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.