5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Durchsuchungen bei Nestlé in Frankreich wegen Plastikflaschendeponien

Im Zuge einer 2023 eingeleiteten Untersuchung wegen wilder Deponien von Plastikflaschen wurden am Dienstag die Standorte von Nestlé Waters in Vittel und Contrexéville in den französischen Vogesen durchsucht, wie die Konzernleitung mitteilte.

Quelle: Symbolbild Pixabay

Im Zuge einer 2023 eingeleiteten Untersuchung wegen wilder Deponien von Plastikflaschen wurden am Dienstag die Standorte von Nestlé Waters in Vittel und Contrexéville in den französischen Vogesen durchsucht, wie die Konzernleitung mitteilte.
«Die Untersuchung läuft und wir arbeiten natürlich weiterhin voll und ganz mit den Behörden zusammen», erklärte ein Sprecher von Nestlé Waters gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Er bestätigte damit eine Meldung von «France Bleu Lorraine».
«Wir arbeiten unter der Kontrolle der Umweltbehörden. Wir haben uns verpflichtet, zu handeln und alles zu finanzieren, was bezüglich der Verwaltung dieser ehemaligen Abfalldeponien notwendig sein wird», fuhr er fort.
«Zwei Drittel der betroffenen Standorte wurden bereits von Nestlé Waters gereinigt und wir warten auf die Rückmeldung der Umweltbehörden, um die beste Managementoption für die letzten drei Standorte zu präzisieren», erklärte der Konzern in einer Mitteilung an die AFP.
Nestlé, das 1969 Aktionär von Vittel wurde, versichert, dass «diese alten Abfalldepots aus den 60er Jahren stammen, bevor Nestlé Waters Eigentümer wurde».

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.