5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Groupe Haute Chocolaterie SA wächst weiter

Die Confiseur-Gruppe Haute Chocolaterie SA übernimmt die Basler Confiserie Brändli. Die Schokoladenmanufaktur will in touristisch bedeutenden Ortschaften qualitativ hochstehende Schokolade verkaufen.

Michael Grogg der Confiserie Brändli regelt seine Nachfolge.

Quelle: zVg

Die Westschweizer Groupe Haute Chocolaterie SA vereint unter ihrem Dach die beiden Manufakturen Jacot Chocolatier SA aus Noiraigue (NE) und Du Rhône Chocolatier SA aus Genf. Nun habe sich die Basler Confiserie Brändli per 1. April 2024 als dritte Manufaktur der Gruppe angeschlossen, wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt. Mit dem Zusammenschluss strebe die Confiserie-Gruppe Synergien beim Einkauf, beim Produktdesign und bei der Herstellung gewisser Produkte an. Das Ziel sei es, über ein eigenes Filialnetz in den grössten Schweizer Städten und touristisch bedeutenden Ortschaften qualitativ hochstehende Schokolade und verwandte Produkte herzustellen und zu vertreiben.
Die Confiserien würden für erlesene handgemachte Produkte aus edelster Schokolade stehen, heisst es weiter. Das gelte ebenso für die 1935 gegründete Confiserie Brändli, die auf eine lange Tradition mit hohen qualitativen Ansprüche stehen würde. Deshalb passe das Unternehmen perfekt zur Gruppe. Michael Grogg übernahm im Jahr 1990 die Geschäftsleitung der Confiserie Brändli mit 11 Mitarbeitenden und ist heute alleiniger Aktionär und Eigentümer. Jetzt sei es an der Zeit gewesen, die Nachfolge zu regeln, wird Grogg in der Mitteilung zitiert. Es sei ihm ein grosses Anliegen, dass die traditions- und erfolgreiche Geschichte weitergelebt werde.
Beim bestehenden Sortiment der Confiserie Brändli ändere sich vorerst nichts. Es werde höchstens durch Produkte der beiden anderen Mitglieder der Haute Chocolaterie SA ergänzt. Auch die einzelnen Marken der Confiserie Brändli sollen unverändert bestehen bleiben. Die rund 60 Mitarbeitende werden gesamtheitlich übernommen.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.