5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Grosse Freude an den Swiss Beer Awards

550 Biere, so viele wie noch nie, wurden beim Wettbewerb «Swiss Beer Award» in diesem Jahr eingereicht. Die Kategoriensieger wurden am Donnerstag, 18. April in der Trafohalle in Baden bekannt gegeben.

«Ich weiss, unsere Branche ist sehr laut», sagte Marcel Kreber. Und tatsächlich: die Freude über die Awards war unüberhörbar. Der Direktor des Schweizerischen Brauereiverbands (SBV) mahnte die Zuschauerinnen und Zuschauer der vollen Trafohalle in Baden zu einem ruhigeren Auftreten. Denn die Liste der Gewinner der Swiss Beer Awards war lang. In insgesamt 41 Kategorien konnten die 87 Brauereien Preise abholen. Diese Rekordzahl spreche für die Vielfalt und Kreativität der Schweizer Brauereien, sagte Kreber. Die 80-köpfige Jury mit Bier-Sommeliers, BraumeisterInnen und Bier-SensorikerInnen verköstigte die Biere in einer zweitägigen Degustationsrunde in anonymisierter Form.
Jedes Bier wurde von zwei unterschiedlichen Jury-Teams bewertet. Zusätzlich wurden die Biere im Labor untersucht, um sicherzustellen, dass sie sämtlichen gesetzlichen Vorschriften entsprechen und die Etiketten gesetzeskonform sind. Biere, die bei der formellen und inhaltlichen Etikettenprüfung zum Beispiel in Bezug auf Alkoholgehalt oder Allergendeklaration schwerwiegende Abweichungen oder Fehlinformationen aufwiesen, wurden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Die sensorische und analytische Bewertung entschied, welche Biere eine Anthrazit- oder zusätzlich eine Gold-, Silber- oder Bronze-Auszeichnung erhielten. Insgesamt wurden 165 Biere in 41 Kategorien prämiert.
Schliesslich konnten 165 Biere in 41 Kategorien überzeugen und sich eine Anthrazit-, Bronze-, Silber- oder Gold-Prämierung sichern. Die Ostschweiz räumte die meisten Auszeichnungen ab, aber auch die Tessiner und Westschweizer Brauereien wie zum Beispiel die Brauerei Whitefrontier, die Brasserie Dr. Gab's, die Birrificia San Martino La Fioccia  zeigten ihre Braukunst. Die Biobiere erhielten eine eigene Kategorie. Dort erhielt das Weizen der Brauerei «Unser Bier» aus Basel die Goldmedaille, das Monsteiner Steinbock Silber und das Appenzeller Weizen der Brauerei Locher Bronze.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.