Datum: Branche:

Käseproduktion erreicht Allzeithoch

Im letzten Jahr wurde in der Schweiz so viel Käse produziert wie noch nie. Die eingelieferte Milchmenge war hingegen rückläufig. Die Anzahl Milchbauern sank um rund 800.

von LID

Im 2015 wurde soviel Käse produziert wie noch nie. (Bild: hps)

188‘806 Tonnen Käse wurden im letzten Jahr in der Schweiz produziert. Gegenüber 2014 entspricht dies einem Plus von 1,9 Prozent. Gemäss TSM Treuhand GmbH erreichte die Käseherstellung damit einen Höchststand.

Trotz Mehrproduktion wurde nicht mehr Milch verkäst, weil vermehrt Frischkäse (+11,6%) und weniger Hartkäse (-3,8%) hergestellt wurden.

Die Butterproduktion sank um 3% auf 46‘844 Tonnen. Quark (+20,6%) und Konsumrahm (+3%) legten zu, während Trinkmilch (-3,3%), Jogurt (-1,2%) und Dauermilchwaren (-5,9%) ein Minus verzeichnen.

Die Anzahl Milchbauern sank um 832 auf 21‘765.

Die Abnahme entspricht laut der TSM Treuhand GmbH der Entwicklung der Vorjahre. Insgesamt wurden im letzten Jahr 3‘486‘177 Tonnen Milch gemolken. Gegenüber dem Rekordjahr 2014 entspricht dies einem Minus von 1,5 Prozent. Die Anzahl Betriebe, die mehr als 1 Mio. kg Milch produzieren, stieg im letzten Jahr um 4 auf 47. Die durchschnittliche Milchproduktion pro Betrieb erhöhte sich um 3‘648 kg auf 154‘705 kg. Knapp 50 Prozent der Milch in der Schweiz wird weiterhin von Betrieben produziert, welche eine Jahresleistung bis und mit 200‘000 kg aufweisen.