Datum:

Das ist der Gipfel

Die allerhöchste Ebene heisst landläufig Gipfel. Wofür sind Gipfel gut?

von Hans Peter Schneider

Der G7-Gipfel in Japan ist zu Ende und die Mächtigen der Welt demonstrierten im Kimono Einheit. Auch die Teilnehmer des Milchgipfels auf dem Berner Gurten zeigten in Form eines Manifestes Einigkeit. (S. 4) Das Milchland Schweiz solle gestärkt und die Wertschöpfung aller Marktakteure verbessert werden, damit die Produzenten wieder eine Perspektive hätten. Wunschdenken oder Utopie in Zeiten der Globalisierung, wenn in nächster Nähe zu noch tieferen Preisen in riesigen Mengen gemolken wird? Auch wenn der Schweizer Milchpreis rekordtief ist – die Diskrepanz zwischen EU-Preisen und Schweizer Preis ist gross. Dennoch hat der Export von Schweizer wertschöpfungsstarker Milch in Form von Käse oder hochwertigem Pulver Tradition und wird auch weiterhin wichtig sein – oder sollen künftig nur noch Füsse und Knochen von Schweizer Schweinen exportiert werden, wie es ein erfolgreiches Schweizer Unternehmen macht?
Schliesslich entscheidet trotz kurzfristiger Bundes-Liquiditätshilfen die Realität des Marktes. Diese widerspiegelt ein kürzlich veröffentlichter Cartoon: Ein Konsument vor dem Mopro-Regal im Supermarkt sagt zum anderen: «Das muss doch gehen, dass die Milchbauern mehr Geld kriegen – aber nicht von uns».